Geile Squirting Videos VON Kim Kalash

Squirting, ein ziemlich stark diskutiertes Thema, bei dem es immer noch viele Fragen gibt. Auch Kim Kalash hat einige geile Squirting Pornos gedreht. Für viele Männer stellt sich jetzt die Frage, wie sie es auch schaffen ihre Freundin oder Sexpartnerin zum Abspritzen zu bringen. Viele Männer finden es sehr geil, wenn die Frau squirtet. Dadurch bekommt der Mann eine Art Bestätigung, dass man ein guter Ficker ist und weiß, wie man es der Frau so richtig besorgen kann. Auch für die Frauen ist es ein befriedigendes Gefühl, wenn sie abspritzen und viele beschreiben diesen Moment als sehr intensiv und erregend.

Was ist Squirting?

Diese Frage hat sich schon jeder Mann gestellt, der sich einmal mit dem Thema Squirten befasst hat. Handelt es sich dabei um Urin? Kann jede Frau squirten? Hatte sie jetzt einen Orgasmus? Wenn eine Frau squirtet, dann handelt es sich nicht um Urin. Lange Zeit glaubte man, dass die Frau Urin spritzt. Bei der Flüssigkeit ist lediglich rund 5% Urin enthalten und auch geschmacklich sowie geruchstechnisch unterscheidet sie sich erheblich von Pipi. Du darfst das Squirten einer Frau auch nicht mit der weiblichen Ejakulation verwechseln. Wenn eine Frau ejakuliert, dann tritt eine weiße zähflüssige Substanz aus. Manchmal sieht man so etwas in Pornofilmen und es sieht aus, als würde Sahne auslaufen. Das hat aber nichts (oder nur sehr wenig) mit dem Thema Squirting zu tun. Was viele Männer glauben ist, wenn die Frau abspritzt, sie auch einen Orgasmus hatte. Leider ist dies nicht der Fall, denn Squirten bedeutet nicht gleich Orgasmus. Viele Frauen haben direkt davor einen Orgasmus, andere jedoch gar nicht. Wenn die Frau abspritzt, dann ist sie trotzdem aufs Maximale erregt. Viele Frauen beschreiben diesen Moment als sehr intensiv und stark. Das Gefühl soll sich vom Orgasmus-Moment unterscheiden und viele Frauen wissen beim ersten Mal gar nicht, was passiert.

Kim Kalash im roten Outfit
Kim Kalash sitzend

So bringst du jede Frau zum Squirten

Viele Männer finden es sehr erregend, wenn sie die Frau zum Squirting bekommen und ihr dabei zuschauen können, wie sie das ganze Bett durchnässt. Leider wissen viele nicht, wie sie ihre Partnerin dazu bekommen. Als erstes sollte gesagt werden, dass theoretisch jede Frau abspritzen kann. Körperlich ist jede Frau dazu fähig ! Es braucht aber viel Zeit, Übung und Vertrauen. Viele Frauen können sich nämlich nicht zu 100 Prozent fallen lassen und entspannen. Sie haben vor der Reaktion ihres Partners Angst, wenn sie das Bett unter Wasser setzen. Also rede mit ihr vorher, dass du es geil finden würdest, wenn sie squirten würde. Du gibst ihr damit ein vertrautes Gefühl und nimmst ihr die Angst!

Das eine Frau abspritzen kann bedarf es einiger Faktoren.

Erstmal ist es wichtig, dass du dir Zeit nimmst. Die Frau muss nämlich richtig heftig erregt sein. Klar, es gibt auch Frauen, die das auf Kommando können aber das ist sehr selten.

Mach deine Partnerin richtig heiß und geil. Diese Geilheit brauchst du nämlich, damit sie squirten kann. Du stimulierst den weiblichen G-Punkt und das Gebiet dort herum. Dieses Lustzentrum der Frau umfasst die vorwand ihrer Pussy, die Harnröhre und die Klitoris. Hast du deine Partnerin so richtig geil gemacht, dann schwillt dieser Bereich komplett an. Durch die Schwellung wird Druck auf die Harnröhre ausgeübt und diese verschiebt sich. Dadurch kommt es zu einer Veränderung des Winkels zwischen der Blase und der Harnröhre. 

Jetzt gibt es zwei wesentliche Punkte zu beachten. Einmal das Squirten ohne Hilfe von Fingern und einmal mit Unterstützung der Finger. Eine Frau kann auch ohne Hilfe von Fingern squirten. Wie gerade beschrieben, du hast sie total erregt und der Winkel zwischen Blase und Harnröhre hat sich geändert. Wenn du jetzt weiter machst wird sie sich komplett entspannen. Somit entspannen sich auch die Muskeln und sie kann abspritzen. Das kann komplett ohne Hilfe passieren.

Du kannst eine Frau aber auch mit deinen Fingern zum Squirten bringen. Die Situation ist jedoch die gleiche. Du solltest die Frau richtig geil gemacht haben, denn die Veränderung des Winkels zwischen Blase und Harnröhre ist immer noch wichtig. Steckst du jetzt deine Finger in die Scheide, dann musst du das Lustzentrum finden. Es befindet sich im oberen Bereich der Pussy und du klappst dafür deine Finger an.

Wichtig ist, dass du sie nicht normal fingerst! Dabei wird sie nicht abspritzen!

Zum Squirting bekommst du sie nur, wenn du deine Finger auf und ab bewegst, du also eine Bewegung machst, die so aussieht, als wolltest du etwas zu dir her locken.

Dabei erregst du sie so extrem, dass der Bereich sehr stark anschwellen wird. Jetzt kann es sein, dass sie zum Ogasmus kommt, entspannt und es feucht fröhlich wird. Es kann aber auch passieren, dass sie nicht kommt, aber trotzdem squirtet. Durch die Bewegung deiner Finger verhinderst du , dass der Muskel die Flüssigkeit zurückhalten kann und sie spitzt trotzdem alles voll, auch ohne Orgasmus.

Wenn du diese Punkte beachtest, dann sollte dem nassen Erlebnis nichts mehr im Wege stehen und du kannst eine sehr geile Sexerfahrung sammeln. Der Frau wird es definitiv gefallen und dir selber auch.

Du musst aber immer dran denken, wie auch beim Analsex, lasst euch Zeit und redet miteinander! Nur so kann es klappen und geil werden!

Auch Kim Kalash ist dem Thema Squirting nicht abgeneigt und hat ein paar feuchte Pornofilme dazu gedreht.

Besonders gerne spritzt sie für dich in ihrer Live-Cam!